LiTerra.net - article - Literature - Literary Analysis - Don Juan

Don Juan

Don Juan – wiederkehrende Neuinterpretationen

Excerpt:
Von Epoche zu Epoche, von Generation zu Generation wurde Don Juan mitgenommen. Nie vergessen, in einer neuen Zeit mit neuen Vorstellungen und neuen Anforderungen an ein literarisches Thema, ein literarisches Verständnis einer Figur. Warum?– zu interessant und zu oft präsent in der Gegenwart. Weiterentwickelt, von Autor zu Autor. Das Thema und die Figur waren zu interessant, zu vielfältig. Was zu Beginn so einfach war zu verstehen sollte tiefsinniger werden. Jede erneute Darstellung verhalf ihm zu neuen interessanten und ausgefallenen Nuancen….Irgendwann zog er dann die Geometrie den Frauen vor. Wahrscheinlich nur, um sich endlich in etwas Abstraktem zu verlieren.

Verwendete Werke:

  • Lord Byron, Don Juan (Annäherung an die Originalfassung)
  • Ödon von Horvath, Don Juan kommt aus dem Krieg
  • Max Frisch, Don Juan oder die Liebe zur Geometrie

file: DonJuan_Literature.pdf []
Category: Literature
download: 1000
Textile Help